• Abbiegeassistent

    Der Abbiegeassistent ist ein Assistenzsystem für Straßenfahrzeuge. Insbesondere Busse und LKW profitieren von einer Nachrüstung, bzw. der Ausrüstung mit einem solchen System. Denn wie jedes andere Fahrzeug haben die Fahrer mit dem toten Winkel zu kämpfen.

  • ABC-Analyse

    Die ABC-Analyse ist ein Verfahren der Betriebswirtschaftslehre (BWL). Mit ihr ordnen BWLer Objekte nach ihrer Bedeutung. Deshalb nennt man die ABC-Analyse auch Programmstrukturanalyse. Die Buchstaben stehen für die Prioritäten sehr wichtig (A), wichtig

  • Absender

    Als Absender oder auch Versender bezeichnet man denjenigen, von dem ein Transportgut ausgeht. Der Absender kann die Ware selbst transportieren und zum Empfänger liefern oder einen Transportdienstleister engagieren. Der Absender fungiert dann als Auftraggeber

  • Achtung: Toter Winkel!

    Mit der Aktion „Achtung: Toter Winkel!“ macht der gemeinnützige Transportbotschafter e.V. im Rahmen eines Verkehrsicherheitstrainings, das rund um den TimoTruck aufgebaut wird, vor allem Kinder auf die Gefahren toter Winkel aufmerksam. Als Partner fungiert

  • ADR (Gefahrgut)

    ADR bezeichnet ein Europäisches Übereinkommen über den grenzüberschreitenden Transport von Gefahrgut. Enthalten sind Vorschriften für den Straßenverkehr bezüglich Verpackung, Ladungssicherung und Kennzeichnung. Wofür steht der Begriff? ADR steht für „Accord

  • ADR-Ausrüstung

    Fahrzeuge, die Gefahrgüter transportieren, benötigen für den Umgang mit Gefahrgut spezielle Ausrüstungsgegenstände, damit die Beförderung überhaupt durchgeführt werden darf. Da dies nur Gefahrguttransporte betrifft, nennt man sie auch ADR-Ausrüstung.

  • ADR-Bescheinigung

    Was ist eine ADR-Bescheinigung? Um Gefahrgut befördern zu dürfen, müssen LKW-Fahrer über eine gültige ADR-Schulungsbescheinigung verfügen. Die ADR-Schulungsbescheinigung wird auch ADR-Bescheinigung oder Gefahrgutführerschein genannt. Die Gefahrgutschulung

  • ADSp (Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen)

    ADSp ist die Kurzform für „Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen“. Diese sind als allgemeine Geschäftsbedingungen zu bewerten. Es handelt sich hierbei um eine gemeinsame Handlungsempfehlung von Verbänden aus der verladenden Wirtschaft und Speditionen.

  • Alternative Antriebe

    In den letzten Jahren wird viel von alternativen Antrieben gesprochen, aber was ist das überhaupt? Im Falle der Nutzfahrzeuge sieht das so aus: Die Antriebe sind überwiegend klassischerweise Verbrennungsmotoren. Sie erzeugen Energie durch die Verbrennung

  • AMÖ – Bundesverband Möbelspedition und Logistik

    Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik, kurz AMÖ, repräsentiert Speditionen mit Spezialisierung auf Möbel. Die Gründung des Verbands geht bereits auf das Jahr 1881 zurück. Bis heute ist er über 18 Landesverbände regional verwurzelt. Der AMÖ ist

Werden Sie zum Branchen-Insider

Erhalten Sie regelmäßig relevante Artikel, wertvolle Fachbeiträge und exklusive Anwenderberichte!


Logistik News Anmeldung

nach oben