Kurz und einfach können Sie jetzt auch Ihre Transport- und Logistikprozesse gestalten. Ob Transportanbahnung, Durchführung oder Auftragsmanagement, im Smart Logistics System von TIMOCOM finden Sie die passende Anwendung für Ihren Bedarf und Digitalisierungsgrad.

Kommissionierer

Kommissionierer arbeiten in Lagern, wo sie einzelne Artikel für den Warenausgang zusammenstellen. Aufgrund ihrer Aufgaben heißen sie auch Picker oder Greifer. In kleineren Lagern übernehmen Mitarbeiter die Kommissionierung, auch manuelle Kommissionierung genannt. In Zentrallagern kommen dagegen oft Kommissionierroboter oder Kommissionierautomaten zum Einsatz, auch bekannt als maschinelles Kommissioniersystem.

Wie arbeiten Kommissionierer?

Bei schweren und unhandlichen Artikeln setzen Kommissionierer Flurförderzeuge wie Gabelstapler ein. Die Waren, die sie zusammenstellen, gehen entweder in den Verkauf oder in die Produktionsstätten. Für jeden Vorgang des Kommissionierens erhalten die Picker einen eigenen Kommissionierauftrag, eine sogenannte Pickliste. Darin sind alle wichtigen Informationen enthalten. Wie ein Picker vorgeht, bestimmt auch die Art der Lagerung.

Kommissionieren ist eine Arbeit unter hohem Zeitdruck. Denn die Kommissionierzeit entscheidet darüber, wie schnell ein Produkt, das eben bestellt wurde, in den Versand geht und schließlich beim Kunden ist. Bei Betreibern großer Versandlager arbeiten Kommissionierer daher ständig gegen die Uhr.

Welche Kommissioniermethoden gibt es?

Es gibt viele verschiedene Verfahren, die wir hier kurz vorstellen:

Die Pickliste ist wie eine Einkaufsliste. Sie enthält Informationen zur Ware, zur benötigten Anzahl und dem Lagerplatz. Der Kommissionierer arbeitet sie schrittweise ab.

Das Verfahren Pick-by-Scan setzt auf einen Barcode-Scanner, den der Picker mit sich führt. Damit kann er die einzelnen Artikel einscannen und seinen Fortschritt sowie Fehlbuchungen direkt an die Lagerverwaltung melden. Alternativ führt der Kommissionierer einen RFID-Reader mit sich und scannt damit die Produkte mit eingebauten RFID-Chips.

Das Verfahren Pick-by-Light setzt auf digitale Bestandsanzeigen an den einzelnen Lagerplätzen, das Verfahren Pick-by-Vision auf die Unterstützung durch Datenbrillen.

Siehe auch:

  • Kommissionierroboter

    Ein Kommissionierroboter dient der automatischen Entnahme von Produkten aus Lagerfächern. Diese Roboter haben ihren Einsatzbereich vor allem in der Intralogistik. Ihre größte Aufgabe ist es, Produkte aus Lagerfächern oder Behältern zu entnehmen und in

  • Lagerung

    Was bedeutet Lagerung? Lagern ist das Deponieren von Gütern, die zur Weitergabe an Dritte bestimmt sind. Dabei unterbricht man den Materialfluss ganz bewusst und bildet stattdessen Bestände. Die just-in-time-Produktion hat die Lagerung von Gütern weitgehend

  • Ware

    Was ist Ware? Ware ist ein bewegliches Produkt und bezeichnet ein Erzeugnis, das ausschließlich durch Kauf oder Tausch erwerbbar ist. Nach wirtschaftswissenschaftlicher Definition sind Waren materielle Güter, die der Befriedigung bestimmter menschlicher

  • Lager

    Was ist ein Lager? Ein Lager ist ein Raum, Gebäude oder Areal, in dem man Waren aufbewahren kann. Es lässt sich nach verschiedenen Anforderungen gliedern. Aus Sicht der Spedition ist es sinnvoll, sie nach Umschlagslagern, Dauerlagern und Verteillagern

  • Produktion

    Der Begriff Produktion beschreibt die Herstellung, Fertigung und Erzeugung von Gütern und Dienstleistungen. Die verschiedenen Phasen einer Produktion reichen von der Entwicklung eines Produktes bis hin zum Verkauf. Den daraus entstehenden Geschäftsprozess

Werden Sie zum Branchen-Insider

Erhalten Sie regelmäßig relevante Artikel, wertvolle Fachbeiträge und exklusive Anwenderberichte!


Logistik News Anmeldung

nach oben