Kurz und einfach können Sie jetzt auch Ihre Transport- und Logistikprozesse gestalten. Ob Transportanbahnung, Durchführung oder Auftragsmanagement, im Smart Logistics System von TIMOCOM finden Sie die passende Anwendung für Ihren Bedarf und Digitalisierungsgrad.

Container

Ein Container ist ein in der Regel standardisierter Frachtbehälter aus Stahl. Er lagert und transportiert verpackte sowie unverpackte Güter. Der Begriff kommt vom lateinischen Wort „continere“, was „zusammenhalten“ oder „enthalten“ bedeutet. Durch die Verwendung eines Containers können Ladungen unterschiedlicher Kategorien wie Stück- oder Schüttgut transportiert werden. Dabei sind sie so konzipiert, dass man sie einfach be- und entladen kann. Im Wesentlichen wird zwischen Containern für See- und Luftfracht unterschieden.

Wie groß ist ein Container?

Container gibt es in unterschiedlichen Größen. Vor allem die Seecontainer sind für Transporte aller Art von großem Wert. Sie können sowohl im Schiffs- und Schienen- als auch im Straßengüterverkehr eingesetzt werden. Bruttogewicht, Abmessung, Belastbarkeit und Befestigungsvorrichtungen sind durch ISO-Normen festgelegt. Aus diesem Grund nennt man sie auch ISO-Container. Es gibt zwei gängige Varianten von Standardcontainern: einen mit 20 Fuß, der für das Standardmaß TEU (Twenty-Foot Equivalent Unit) steht. Und einen mit 40 Fuß, der für das Standardmaß FEU, also Forty-Foot Equivalent Unit oder 40-Fuß-Container.

Container

Länge (innen)

Breite (innen)

Höhe (innen)

Volumen

TEU

5,90 m

2,35 m

2,39 m

33,1 m³

FEU

12,03 m

2,35 m

2,40 m

67,7 m³

Neben den ISO-Standardcontainern gibt es palettenbreite Container. Sie sind wenige Zentimeter breiter als ISO-Container und auf den Transport von Paletten, bzw. Gütern auf Europaletten spezialisiert. In ihnen lassen sich zwei Paletten nebeneinander platzieren. Die Container werden mit dem Zusatz PW für pallet wide versehen.

Der große Vorteil von Containern ist, dass man sie platzsparend stapeln kann. Bei See- und Binnenschiffen muss der Kapitän allerdings auf eine optimale Gewichtsverteilung achten. Ansonsten läuft er Gefahr, dass sein Schiff Schlagseite bekommt.

Was kann in einem Container befördert werden?

Der einzige Rahmen, der dem Container gegeben ist, ist seine Größe. In ihm können sich Kartons, Paletten und kleinere Kunststoffcontainer (IBC) stapeln. Güter in loser Schüttung finden in ihm dagegen oftmals in Säcken Platz, die zum Teil den gesamten Container ausfüllen. Ein Beispiel hierfür ist Kaffee oder Kakao.

Werden Container beim Transport vom Schiff auf Bahn und/oder LKW umgeladen, spricht man von kombiniertem Verkehr.

Siehe auch:

  • Containertransport

    Als Containertransport bezeichnet man eine bestimmte Art des Behältertransportes. Dabei kommen Container zum Einsatz. Sie sind stapelbar und mit verschiedenen Transportmitteln kompatibel. Hier spricht man auch von kombiniertem Verkehr. Was macht einen

  • Transport

    Was bedeutet Transport? Bei einem Transport befördern Fahrzeuge Personen oder Güter von A nach B. Es ist einer der drei Hauptprozesse in der Logistik. Zu den sogenannten TUL-Prozessen zählen außerdem das Lagern und Umschlagen. Durch die Vielzahl an logistischen

  • Ladung

    Was ist eine Ladung? Als Ladung oder Ladungsgut bezeichnet man die Fracht, die Schiffe, Schienen- und Straßenfahrzeuge transportieren. Ziel eines jeden Spediteurs ist es, seine Transportmittel mit einer optimalen Auslastung von A nach B zu bringen. Um

  • Fracht

    Was bedeutet Fracht? Als Fracht gilt im Frachtgeschäft das Entgelt, das ein Frachtführer für die im Frachtvertrag vereinbarte Güterbeförderung erhält. Die Fracht ist damit nicht gleichbedeutend mit dem Frachtgut. Letzteres sind Güter und Waren, die ein

  • Paletten

    Eine Palette ist ein genormtes Lademittel in Form von unterfahrbaren und stapelbaren Ladeplattformen. Derartige Paletten kommen zum Einsatz, um einzelne Güter zu einer Ladeeinheit zusammenzufassen. Zudem sollen Paletten die Güter schützen und deren Handhabung

  • Seecontainer

    Bei einem Seecontainer (auch ISO-Container) handelt es sich um genormte Großraumbehälter aus Stahl. Sie ermöglichen es, Güter schnell verladen, befördern, lagern und entladen zu können. Die Normen, beispielsweise Maße, Halterung und Stapelbarkeit, legt

Werden Sie zum Branchen-Insider

Erhalten Sie regelmäßig relevante Artikel, wertvolle Fachbeiträge und exklusive Anwenderberichte!


Logistik News Anmeldung

nach oben