Smart Logistics System 08.09.2022
5

Fahren Sie zweigleisig: Leerfahrten vermeiden mit Spotmarkt und Kontraktgeschäft

Ein LKW wird beladen, die Ladefläche vollgefüllt. Die Grafik zeigt, dass dies sowohl durch den Spotmarkt als auch durch Kontrakt

Deutschland hat ein Problem: Fast 38 Prozent der LKW-Fahrten innerhalb des Landes waren 2021 leer. Warum ist das so? Schließlich gibt es seit Langem Software zur Auslastungsoptimierung. TIMOCOM hat die Frachtenbörse vor 25 Jahren gestartet. Heute ist es ein Marktplatz, der Auftragnehmer und Auftraggeber digital miteinander vernetzt. Wir zeigen, wie Sie die Verbindung optimal nutzen und auf welche Eventualitäten Sie unser Marktplatz jederzeit vorbereitet.

Sie möchten Ihre Auslastung optimieren und die Möglichkeiten auf dem TIMOCOM Marktplatz kennenlernen? 

Jetzt registrieren und auslasten

Fürs Tagesgeschäft: Auslasten mit der TIMOCOM Frachtenbörse

  • Der Fahrer meldet sich krank.
  • Grundsätzlich gleicht kein Tag dem anderen.
  • Sie haben kurzfristig noch Platz auf der Ladefläche.
  • Sie müssen eine einmalig stattfindende Tour vergeben.
  • Ihr Fahrzeug muss in die Werkstatt und Sie suchen Ersatz.

Die Lösung für alle Beispiele: die TIMOCOM Frachtenbörse, auch bekannt als „Spotmarkt“.

Frachtvermittlung für Auftraggeber

Für Spediteure oder Disponenten in einem Produktions- oder Handelsunternehmen gilt eine einfache Regel: Inserieren Sie Ihre Fracht, während Sie parallel nach verfügbarem Laderaum suchen. Nutzen Sie nur eine der Funktionen, nehmen Sie sich die Möglichkeit, noch schneller Ihren passenden Auftragspartner zu finden. Sie möchten nicht zwischen verschiedenen Ansichten hin- und herspringen, um nichts zu verpassen? Aktivieren Sie die Benachrichtigungen und lassen sich über relevante Änderungen automatisch informieren.

Eigener Fuhrpark: Sicherheit oder Schwachstelle?

Gerade Unternehmen mit eigener Flotte wägen sich gern in Sicherheit, was die Transporte ihrer Waren betrifft. Mal kritisch gefragt: Sind Sie wirklich in der Lage, egal wann, egal wo auf Engpässe zu reagieren? Schauen Sie sich die oben gelisteten Beispiele an. Lautet die Antwort auf die Frage mindestens einmal „nein“ sollten Sie eine Frachtenbörse nutzen. 

Der Spotmarkt für Auftragnehmer

Kommen Sie aus dem Transportgewerbe oder sind in der Funktion des Mittlers bei einer Spedition tätig? Dann ist die TIMOCOM Frachtenbörse für Sie ebenso relevant wie für Auftraggeber. Sie möchten nicht leer fahren oder gänzlich ohne Aufträge dastehen. Parallel zur Frachtsuche Ihren Laderaum anzubieten, ist ein Weg, kurzfristig Auftragspartner auf sich aufmerksam zu machen. Bei bis zu 1 Million internationalen Laderaum- und Frachtangeboten pro Tag ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, kurzfristig Aufträge zu erhalten.

Transporteur als Auftraggeber: Keine Angst vorm Rollentausch

Nicht zuletzt Frachtüberhänge können Transporteure in die Situation bringen, ihrerseits einen Transportdienstleister finden zu müssen. Auch die regelmäßige Zusammenarbeit mit wechselnden oder neuen Transportpartnern ist ein möglicher Grund. Ausfälle und Engpässe fangen Sie über die Frachteingabe und Laderaumsuche auf.

Für langfristige Planbarkeit: Kontrakte über TIMOCOM ausschreiben

Die mangelnde Planungssicherheit aufgrund der Corona-Pandemie, Wirtschaftssanktionen und Umweltkatastrophen hat deutliche Spuren im Logistikgewerbe hinterlassen. Erst kürzlich verwies zudem die Rating-Agentur Creditreform auf die steigende Ausfallrate von prognostizierten 1,45 Prozent zur Jahresmitte 2023. Aktuell liegt diese bei lediglich 1,06 Prozent. Zeitgleich stellt TIMOCOM im Frühjahr und Sommer 2022 ein steigendes Interesse an Ausschreibungen fest. Dies liegt sowohl auf Seiten der ausschreibenden Unternehmen als auch bei den teilnehmenden Auftragnehmern:

Die Grafik zeigt die Anzahl der internationalen Ausschreibungen von August 2021 bis 2022 inklusive Ausschreibungen mit Geboten.


Was könnten die Gründe sein?
Marc Kohlsdorfer, Team Lead Key Account & Strategic Account Management bei TIMOCOM, vermutet, dass der Verlust bisheriger Geschäftspartner ein Grund dafür sein könnte. „Die Unternehmen sind auf der Suche nach neuen Partnern für ihre wiederkehrenden Verkehre auf der einen Seite, aber ebenso nach langfristigen Aufträgen auf der anderen Seite. Die Pandemie, der Krieg in der Ukraine – die Unternehmen mussten kurzfristig auf unterschiedlichste Veränderungen reagieren und nicht alle haben diese Zeit überstanden. Es ist möglich, dass manche Unternehmen aufgrund dieser turbulenten Zeit ihre Strategie anpassen und nun zunehmend feste Geschäftspartnerschaften bevorzugen.

Außerdem läge die Vermutung nahe, die an den Lieferketten Beteiligten hätten die aktuellen Entwicklungen abgewartet. Die Folge sei die antizyklische Neuplanung im Bereich Kontraktgeschäfte, die sich in den Sommermonaten auf dem TIMOCOM Marktplatz abzeichnete.

Kontraktgeschäft als Lösung bei Niedrigwasserständen?

Auf lange Sicht sollte ebenfalls eine Lösung für die Verkehre gefunden werden, die aufgrund niedriger Wasserstände in den Flüssen die Binnenschifffahrt beeinträchtigen. Der Ruf nach einer Verschiebung auf die Schiene ist schon lange zu hören, jedoch hinkt der Ausbau der Infrastruktur deutlich den klimatischen Entwicklungen hinterher. Da bleibt derzeit als Alternative nur der Straßengüterverkehr, der kapazitär bereits an seine Grenzen stößt.

  • Sie könnten den Transport Ihrer Güter vom Schiff auf die Straße verlegen?
  • Sie haben die Möglichkeit, Güter von Binnenschiffen zu transportieren?

Dann sollten Sie die Möglichkeit der Transportausschreibungen für sich überdenken und im Idealfall in der Planung des kommenden Geschäftsjahres berücksichtigen. So haben Sie eine Möglichkeit an der Hand, die geringeren Ladekapazitäten von Schiffen zumindest teilweise und verbindlich abzufangen. Transportdienstleister mit Sitz im Dunstkreis großer Binnenhäfen können umgekehrt für die Sommer- und frühen Herbstmonate nach festen Auftraggebern suchen.

Kurz erklärt: Ausschreiben und bieten auf dem TIMOCOM Marktplatz

Als Auftraggeber haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie können über die Anwendung Ausschreibungen entweder eine Transportrelation ausschreiben, oder nach Fahrzeugen suchen, die sie anschließend in einem bestimmten Einsatzgebiet disponieren. Im ersten Fall erhalten Sie von den Bietern Gebote, die sich auf den Preis pro Transport beziehen. Geht es um die Einsatzgebiete, geben Bieter entweder pro Einsatz oder pro Kilometer das Gebot ab.

Schritt für Schritt werden Sie durch die Erstellung navigiert: Ausschreibungs- und Kontraktlaufzeit, Zahlungsmodalitäten, Fahrzeuganforderungen, Relationen, besondere Anmerkungen und Empfängerkreise. Der Aufbau ist intuitiv gestaltet, eine Zwischenspeicherung und Vorschau sind möglich.

Für Bieter ist die Handhabe an die Frachtsuche angelehnt: Sie können Filterkriterien festlegen, um passende Ausschreibungen angezeigt zu bekommen. Diese sehen Sie in der Ergebnisliste. Außerdem erhalten Sie Ausschreibungen, zu denen Sie gezielt eingeladen wurden, separat angezeigt. Ihr Gebot können Sie entweder direkt abgeben, oder mit einer direkten Verknüpfung zur Anwendung Routen & Kosten kalkulieren. Natürlich können Gebote auch zurückgezogen und Fragen bei Unklarheiten gestellt werden.

Die Wahl des Partners liegt beim ausschreibenden Unternehmen, das sich bei Interesse nach Ablauf der Ausschreibung beim Dienstleister meldet.

Empfehlung: Spotmarkt und Ausschreibungen parallel einsetzen

Team „Spotmarkt“ oder Team „Kontrakte“ – wofür schlägt Ihr Herz?
Wir verraten Ihnen etwas: Dieses „entweder, oder“-Spiel müssen Sie gar nicht mitspielen. Nutzen Sie die Anwendungen Frachtenbörse und Ausschreibungen zeitgleich und halten sich damit für alle Situation ein Maximum an Optionen offen. Denn die Störanfälligkeit der Lieferketten ist hoch. Nicht zuletzt durch Herausforderungen wirtschaftspolitischer Art, sondern auch aufgrund unvorhersehbarer Geschehnisse, z. B. Pandemien, Unwetter oder Havarien. Egal, ob kurz- oder langfristig: Ausfälle und Engpässe können Sie mithilfe des TIMOCOM Marktplatzes überbrücken oder sogar in Gänze auffangen.

Sie möchten Ihre Auslastung optimieren und die Möglichkeiten auf dem TIMOCOM Marktplatz kennenlernen? 

Jetzt registrieren und auslasten


Das könnte Sie auch interessieren:

Voll abgefahren: So einfach geht’s mit TIMOCOM

„Transportaufträge finden“ – Leerfahrten vermeiden mit 5 Tipps von TIMOCOM

Marie-Therese Hendricks

Marketing Communications Manager

Werden Sie zum Branchen-Insider

Erhalten Sie regelmäßig relevante Artikel, wertvolle Fachbeiträge und exklusive Anwenderberichte!


Logistik News Anmeldung

nach oben